Wer wir sind

Unsere Kirchengemeinde hat eine über hundertjährige Geschichte. Alte Traditionen, Entwicklungen und Neuorientierung prägen unsere Gemeinschaft.

Das sind wir – die Evangelische Kirchengemeinde Herbolzheim

Ein offenes Zuhause, Herzensort für alle Generationen, engagiert und in voller Blüte – wir freuen uns sehr darüber, dass man unsere schöne Gemeinde heute so oder ähnlich beschreiben kann. Doch aller Anfang ist klein. So hat auch die evangelische Kirchengemeinde dieses Städtchens ihre Anfänge vor etwas mehr als 100 Jahren gefunden. Damals war Herbolzheim noch eine rein katholische Stadt. Heute ist jeder vierte Bewohner der Kernstadt evangelisch.

Ins Rollen kam diese Entwicklung durch die im 19. Jahrhundert einsetzende Industrialisierung: Vor allem die Leinenweberei Kuenzer, die 1830 als erstes regionales Industrieunternehmen gegründet wurde, und mehrere Zigarrenfabriken stoppten die bis dahin übliche Auswanderung aus dem Ort. Mehr noch, die Industrie blühte auf und zog viele neue Menschen in die Herbolzheimer Gegend. Einige der Zugezogenen kamen aus Gemeinden, die zur Markgrafschaft Baden gehört hatten. Somit brachten sie erstmals eine evangelische Prägung mit nach Herbolzheim. Im Laufe der Geschichte sollte die Gemeinde stetig neuen Zuwachs bekommen, unter anderem durch die nach dem zweiten Weltkrieg aus dem Osten Vertriebenen oder durch den Zuzug russischer Spätaussiedler 1990. Somit wuchs auch der Anteil der Evangelischen in Herbolzheim stetig an.

Damals waren die Herbolzheimer Evangelischen noch Mitglieder der Kirchengemeinde Wagenstadt, später ab 1895 gehörten sie zum Seelsorgebereich der Evangelischen Gemeinde Kenzingen. Wer damals evangelisch war, hatte somit als Herbolzheimer zwei Heimstätten: den eigentlichen Wohnsitz und die kirchliche Heimat.

 

Dementsprechend war es für die Herbolzheimer Evangelischen ein großer Anlass zu feiern, als 1908 die Kirche am Berg fertig war! Hier fanden jede zweite Woche und an christlichen Festtagen Gottesdienste statt. 1947 bekam Herbolzheim dann einen eigenen Seelsorger, 1954 sogar ein selbstständiges Pfarramt. Unser heutiger Posaunenchor entstand in eben diesem Jahr.

Jede Pfarrerin und jeder Pfarrer bereicherte die Gemeinde mit seinen Stärken. Für mehr Struktur im Gemeindeleben ließ Pfarrer Fritz Wenzel von 1960 – 1966 das Gemeindezentrum, bestehend aus einem Kindergarten, einem Gemeindehaus und dem Pfarrhaus, erbauen. Später, unter Pfarrer Helmut Nolte begann die Zusammenarbeit mit der Katholischen Gemeinde Herbolzheims, die bis heute ihre Früchte trägt. Unser heutiger Pfarrer, Oliver Wehrstein, lässt die Familien- und Jugendarbeit aufblühen, sodass sich Jung und Alt zugehörig fühlen.

Auch die einzelnen Gemeindeglieder und Gruppen gestalteten und gestalten unsere Gemeinde mit, sodass sie von Jahr zu Jahr an Charme gewinnt: Doris Brandt gründete 1981 den Flötenkreis; seit 1991 findet der große Weihnachtsbasar in der Breisgauhalle statt; die Pfadfinder schlugen 2005 auch in Herbolzheim ihre Wurzeln und wurden 2007 offiziell beim Verband christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) aufgenommen.

So war in Herbolzheim im Laufe der Zeit die eigenständige evangelische Gemeinde entstanden, wie wir sie heute kennen. Sie ist von blühendem Leben geprägt und ein offenes Zuhause. Jeder kann etwas bewegen und beitragen, jeder ist bei uns willkommen!

Unser Kirchengemeinderat

Der evangelische Kirchengemeinderat berät und entscheidet über geistliche, finanzielle, rechtliche und verwaltungstechnische Angelegenheiten. Geistliches und Organisatorisches verbinden sich in diesem Gremium.

Der evangelische Kirchengemeinderat wird alle sechs Jahre von der Kirchengemeinde gewählt. Die letzte Neuwahl fand im Jahr 2019 statt. Der Schwerpunkt des aktuellen Kirchengemeinderates liegt in der Modernisierung und Erweiterung des Gemeindelebens, der Vertiefung der Spiritualität sowie einer verantwortlichen organisatorischen und finanziellen Verwaltung der Gemeinde.

Die Mischung aus jungen und etablierten Kirchengemeinderäten hat sich bis jetzt als sehr bereichernd gezeigt.

Leitungsteam

Alina Luft

Alina Luft

Kirchengemeinderätin, Familienarbeit
Mein Name ist Alina Luft ich bin 32 Jahre alt, und von Beruf Produktentwicklerin. Mir liegt die vitale Gemeinde sehr am Herzen. Mein Schwerpunkt ist die Familienarbeit.
Bettina Kirner

Bettina Kirner

Kirchengemeinderätin, Ringsheim
Mein Name ist Bettina Kirner, ich bin 54 Jahre alt und von Beruf Schulsekretärin. Mir liegt die vitale Gemeinde sehr am Herzen. Ich lebe in Ringsheim und es ist mir wichtig, dass unser Gemeindesaal hier mit Angeboten für alle Generationen belebt und die Vernetzung mit Herbolzheim verbessert wird.
Celina Kienle

Celina Kienle

Kirchengemeinderätin, Jugendarbeit, Konfi-Teamerin
Mein Name ist Celina Kienle ich bin 19 Jahre alt und gehe noch ein Jahr zur Schule, danach werde ich eine Ausbildung als Industriekauffrau machen. Mir liegt die vitale Gemeinde sehr am Herzen. Mein Schwerpunkt ist die Kinder- und Jugendarbeit.
Frank Aderhold

Frank Aderhold

Gemeindeversammlung, Leitung / IT-Beauftragter
Mein Name ist Frank Aderhold, ich bin 56 Jahre alt und von Beruf IT-Teamleiter. Mir liegt die Vitale Gemeinde am Herzen. Seit 2020 bin ich Leiter der Gemeindeversammlung / Vitalen Gemeinde, und damit Mitglied im Kirchengemeinderat. Neben der technischen Betreuung der EDV im Pfarramt, sind mir die  digitalen Vernetzung und Prozesssteuerung der Vitalen Gemeindeentwicklung wichtig.    
Helmut Lehmann

Helmut Lehmann

Kirchengemeinderat, Feste und Veranstaltungen
Mein Name ist Helmut Lehmann; ich bin 61 Jahre alt und von Beruf Beamter (Ausbildungsleiter für landwirtschaftliche Berufe). Mir liegt die vitale Gemeinde sehr am Herzen. Mein Schwerpunkt ist die Unterstützung der Kirchengemeinde bei der Organisation von Veranstaltungen wie Gemeindefesten oder Konzerten.
Karin Fischer

Karin Fischer

Kirchengemeinderätin, Seelsorge / Besuchsdienstkreis, Leitung / Abendsterngottesdienst
Mein Name ist Karin Fischer, ich bin 59 Jahre alt und von Beruf Gesundheits- und Krankenpflegerin. Mir liegt die vitale Gemeinde sehr am Herzen. Mein Schwerpunkt ist die Seelsorge.
Oliver Scheerer

Oliver Scheerer

Kirchengemeinderat, Grüner Gockel / Ökologie
Mein Name ist Oliver Scheerer, ich bin 45 Jahre alt und von Beruf Industrieelektroniker. Mir liegt die vitale Gemeinde sehr am Herzen. Mein Schwerpunkt ist das Themenfeld Ökologie.
Oliver Wehrstein

Oliver Wehrstein

Pfarrer
Mein Name ist Oliver Wehrstein. Ich bin am 18.10.1071 geboren und in Seelbach (bei Lahr) aufgewachsen. Ich studierte Theologie in Neuendettelsau, Leipzig und Heidelberg. Mein Vikariat absolvierte ich in Heidelberg. Besondere Schwerpunkte meiner Arbeit in Herbolzheim liegen in der Weiterentwicklung unseres Familienkonzeptes Cu6 (Christlich unter 6-Jahren), des Vitalen-Gemeinde Ansatzes und der Entwicklung von geistlichen Formaten. Außerhalb der Kirchengemeinde bin ich als ausgebildeter systemischer Organisationsberater in der Beratung von Kirchengemeinden tätig. Zudem leite ich die Bezirkssynode des Kirchenbezirks Emmendingen und bin dort auch Bezirkskirchenrat. Immer wieder werden mir darüber hinaus als Lehrpfarrer Lehrvikare zur Ausbildung anvertraut. Privat bin ich glücklich verheiratet mit Stefanie Wehrstein, die hier als Gemeindediakonin arbeitet und freue mich an drei lebendigen Töchtern. Sehr gerne spiele ich Tennis, schaue gerne Fußball, genieße gute Rotweine und blühe auf beim Grillen.
Regine Friedrich

Regine Friedrich

Kirchengemeinderätin, Finanzen
Mein Name ist Regine Friedrich, ich bin 55 Jahre alt und von Beruf kaufmännische Angestellte in der Buchhaltung eines mittelständischen Unternehmens hier in Herbolzheim. Die Kirchengemeinde Herbolzheim-Ringsheim ist ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Als Kirchengemeinderätin möchte ich dazu beitragen, dass die Kirchengemeinde eine verlässliche Größe bleibt. Unsere Kirchengemeinde soll einladend sein und Dienst am Nächsten tun. Dazu müssen wir sie mit Gottes Hilfe für die Zukunft stark machen, Bewährtes pflegen, Angebote dem gesellschaftlichen Wandel anpassen und an den richtigen Stellen modernisieren.
Renate Bannwarth

Renate Bannwarth

Kirchengemeinderätin, Kirchenmusik / Organistin
Mein Name ist Renate Bannwarth, ich bin 69 Jahre alt und von Beruf Physiotherapeutin. Mir liegt die vitale Gemeinde sehr am Herzen. Mein Schwerpunkt ist die geistliche Entwicklung der Kirchengemeinde, außerdem die inhaltliche sowie verwaltende Leitung.
Sonja Furlan-Maier

Sonja Furlan-Maier

Kirchengemeinderätin, Senioren
Mein Name ist Sonja Furlan-Maier ich bin 56 alt und von Beruf Büroangestellte. Mir liegt die vitale Gemeinde sehr am Herzen. Mein Schwerpunkt ist die Zusammenarbeit der Ringsheimer Gemeindemitglieder und die gemeinsamen Aktivitäten in der Gemeinde.
Stefanie Wehrstein

Stefanie Wehrstein

Gemeindediakonin / Familienarbeit
Mein Name ist Stefanie Wehrstein. Ich bin am 17.8.1980 im hessischen Haiger geboren und dort aufgewachsen. Nach einem FSJ in Neustadt an der Weinstraße, bin ich zum Studium der Religionspädagogik nach Freiburg gezogen und bin seit 2007 bei der Evangelischen Landeskirche in Baden tätig. Nach Stationen in der Gemeinde, in der Öffentlichkeitsarbeit und der Bezirksjugendarbeit, freue ich mich nun hier in Herbolzheim mit meinem Mann gemeinsam in der Familienarbeit tätig zu sein und diesen innovativen Ansatz immer weiter zu entwickeln.
Ute Aderhold

Ute Aderhold

Sekretariat / Gemeindebeirätin / Öffentlichkeitsarbeit
Seit 2017 arbeite ich im Sekretariat der Evangelischen Kirchengemeinde Herbolzheim-Ringsheim. Im Kirchengemeinderat bin ich als Beirätin dabei. Mir liegt eine gute, stimmige Organisation und ein freundliches Miteinander am Herzen. Gerne engagiere ich mich ehrenamtlich in Gottesdiensten, bei Festen und Konzerten und im SternChor.
Uwe Wrobel

Uwe Wrobel

Kirchengemeinderat, Bauausschuss
Mein Name ist Uwe Wrobel, ich bin 72 Jahre alt und als geschäftsführender Gesellschafter in der eigenen Bau- Projektentwicklungsfirma tätig. Mir liegt die vitale Gemeinde sehr am Herzen. Mein Schwerpunkt ist das Themenfeld „Bau und Reparaturen“ sowie „Senioren“. Hier möchte ich mich mit Herz und Leidenschaft in die Arbeit der evangelischen Kirchengemeinde Herbolzheim/ Ringsheim einbringen.
Wolfgang Dinger

Wolfgang Dinger

2. Vorsitzender Kirchengemeinderat, Seelsorge
Mein Name ist Wolfgang Dinger, ich bin 71 alt und von Beruf Theologe und Supervisor. Mir liegt die vitale Gemeinde sehr am Herzen. Mein Schwerpunkt ist Engagement und Spiritualität für ein Globales Lernen.