Musik

In der Musik finden Liebhaber in unserer Kirchengemeinde auf vielfältige Weise Ausdruck. Bewegen Sie sich im Gleichklang mit anderen in musikalischen Sphären. Das erfreut und erbaut das Herz.

Flötenkreis

Proben: dienstags von 17:30 – 19:00 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Hansjakobstraße 8, Herbolzheim.

Die Flöte ist eines der ältesten Instrumente der Welt. Mit ihrem warmen, weichen Klang, solistisch oder im Orchester, klangvoll mit alten Melodien bis in die Moderne, begeistert sie noch heute ein breites Publikum.
Die SpielerInnen des Flötenkreises tragen die Tradition und Virtuosität dieses Instruments weiter. (1981 wurde der Flötenkreis von Doris Brandt gegründet. Seit 2010 liegt die Leitung in der Verantwortung von Silvia Berndt. Mit großem Engagement bereichern die beiden seit vielen Jahren das Gemeindeleben der Evangelischen Kirchengemeinde.)
Die fröhliche Runde von derzeit 15 Spielerinnen im Alter von 14 bis 80 Jahren deckt eine große Bandbreite an Musikstilen ab. Von der Miniflöte bis zum Bass sind alle Stimmlagen und Instrumente im Einsatz, sodass ein wunderbarer mehrstimmiger Klangteppich entsteht.
Einfache und anspruchsvolle Stücke werden in den Proben eingeübt und in Gottesdiensten und Konzerten den Besuchern mit Freude dargeboten.

Der Flötenkreis würde sich sehr über neue Mitglieder freuen.
Ein Instrument zu erlernen ist ab jedem Alter möglich, manch einer muss seine Kenntnisse auch nur auffrischen oder möchte sie erweitern.

Deshalb wird von Silvia Berndt Unterricht zum Blockflötenspiel angeboten (Sopran, Alt, Tenor und Bass).

Besuchen Sie uns auch auf unserer eigenen Homepage:
http://www.floetenkreis-herbolzheim.de

Play/Pause
Vorheriger Titel Nächster Titel
00:00 / 00:00
Small toggle button
1
Small toggle button
2
Small toggle button
3
Small toggle button
5

Ansprechpartnerin

Leitsatz:
„Gott loben, das ist unser Amt“

Posaunenchor

Proben: freitags 20-21:30 Uhr, Evangelisches Gemeindezentrum, Hansjakobstraße 8, Herbolzheim

Der Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde ist die älteste musikalische Gruppierung der Gemeinde. Zu Pfingsten 1954 blies er erstmals zum Gottesdienst in der Kirche am Berg. Im Herbst 2004 konnte der Chor sein 50 – jähriges Jubiläum feiern.

Gemäß dem Leitsatz: „Gott loben, das ist unser Amt“ tritt das Ensemble bei verschiedenen Anlässen auf:

  • Gottesdienste in Ringsheim und Herbolzheim
  • bei Geburtstagen
  • bei Beerdigungen
  • zu Adventsfenstern
  • auf Anfrage auch in anderen Gemeinden
  • bei generellen Anfragen
  • in Konzerten

 

Dabei reicht das musikalische Programm von der alten Bläsermusik des 15. und 16. Jahrhunderts bis zu modernen, eher rhythmisch betonten Stücken des Swing und Hipp-Hopp. Besonderes Gewicht liegt natürlich auf der Choralmusik als musikalische Verkündigung des Wortes Gottes.

Wir suchen beständig Nachwuchs beziehungsweise Verstärkung für unseren Chor. Interessierte Jugendliche und Junggebliebene sowie ehemalige Musiker, die wieder aktiv werden möchten, sind recht herzlich in unserem Kreis willkommen! Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unser Pfarramt.

Ansprechpartner

Die Musik ist aller Bewegung des menschlichen Herzens eine Regiererin… nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Fröhlichen traurig, die Verzagten herzhaft zu machen, die Hoffärtigen zur Demut zu reizen, den Neid und Hass zu mindern, denn die Musik. Martin Luther

SternChor

Proben finden nach vereinbarten Terminen montags von 20 – 22 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum statt.

Wer Freude hat am Singen in einem mehrstimmigen Chor und ein breites Repertoire an Liedern mag, von modernen Kirchenliedern, über Choräle, Gospelsongs bis hin zu modernen Popsongs, ist im SternChor genau richtig! Wir sind eine bunte Gruppe von 15-20 aktiven SängerInnen im Alter von 13 – 80 Jahren unter der Leitung von Anja Meyer-Rettberg, Sängerin und Dipl. Gesangspädagogin.
Wir proben zweimal im Monat. Unsere Aufgabe ist es, die Abendsterngottesdienste und einen Komm-Mit-Gottesdienst musikalisch zu gestalten und bei Konzerten ein- bis zweimal pro Jahr aufzutreten. Als Unterstützung begleiten Gitarre und manchmal Keyboard.
Es kann jederzeit in den Kreis unbefangen eingestiegen werden. Eine regelmäßige Teilnahme ist erwünscht.

Sie können singen oder spielen ein Instrument? Dann schauen Sie einfach mal in die nächste Probe rein, oder lernen Sie den SternChor im Rahmen des kommenden Abendsterngottesdienstes kennen.

Ansprechpartnerin

„Die Orgel wird seit alters und zu Recht als die Königin der Instrumente bezeichnet, weil sie alle Töne der Schöpfung aufnimmt und die Fülle des menschlichen Empfindens zum Schwingen bringt.“
(Papst Benedikt XVI)

Organisten

Unsere Organisten begleiten und umrahmen Gottesdienste, Trauungen und Beerdigungen.

Renate Bannwarth

Musik ist ein wesentlicher Teil des Lebens von Renate Bannwarth. Sie begleitet seit ihrem 15. Lebensjahr Gottesdienste an der Kirchenorgel. Kennen und lieben gelernt hat sie dieses Instrument in ihrer Heimatgemeinde Öflingen. Nachdem mit dem altersbedingten Ausscheiden der ehemaligen Organistin Hermine Schaudt Not am Mann war, war sie bereit, die Gottesdienste in Herbolzheim musikalisch zu gestalten. Insbesondere hat sie Freude an der Begleitung von Soloinstrumenten zur Bereicherung der Gottesdienste.

Renate Bannwarth spielt außer Orgel Klavier – ihr ursprünglichstes Instrument – Blockflöte und Violoncello und singt im Emmendinger Kammerchor.

Joschi Krüger

Aufgewachsen in schwäbisch-pietistischer Idylle, – mit schweren Brüchen und Rissen.

Ab Grundschulalter Klavierunterricht. In der Jugendzeit mit Klassenkameraden die Neue Musik entdeckt. Nach dem Gymnasium Schulmusikstudium begonnen, allerdings mit Schwerpunkt Liedbegleitung und Opernkorrepetition. Studium kurz vor dem Ende abgebrochen, mit der Kabarettgruppe „Schmeißfliege“ durch die BRD getourt. Zehn Jahre lang Kleinkunst in verschiedenen Formationen (u.a. Soloprogramm „Seminarr“). 1991 Kompositionspreis der IGNM (ISCM polish section) für „Das Versprechen“, eine Mini-Oper für Kinder. Danach ganz der Komposition zugewandt.

Von 1984 bis 2019 Lehrkraft für Klavier an der Musikschule Nördlicher Breisgau. Lebt mit seiner Frau, der Geigerin Susanne Albrecht-Krüger, in Kenzingen.